Blutflecken entfernen

Manchmal sehen Sie rot? Aber bitte nicht auf Ihrer Kleidung! Ob durch eine kleine Schnittwunde oder plötzliches Nasenbluten – Blutflecken sind immer ärgerlich. Da sollten Sie unbedingt wissen, wie man solche Flecken so schnell wie möglich entfernt, bevor sie sich festsetzen.


Arten von Blutflecken

Blutflecken können sich als kleine Tropfen auf dem Hemdkragen beim Rasieren ergeben oder als größerer Fleck auf der Jeans Ihres Kindes, nachdem es hingefallen ist und sich das Knie aufgeschürft hat. Aber auch Menstruationsblut kann hartnäckige Flecken hinterlassen, oder Sie haben Ihrem Hund die blutige Pfote rasch mit einem Handtuch abgewischt. Die schnelle Beseitigung von Blutflecken, egal woher sie stammen, ist entscheidend für die Rettung Ihrer Textilien.

Blutflecken entfernen: Schritt für Schritt

  1. Wählen Sie als Waschmittel Weißer Riese und dazu den Sil Fleckentferner, den Sie für die Art der Wäsche benötigen.
  2. Überprüfen Sie bei farbiger Kleidung zuerst die Farbechtheit und behandeln Sie den Fleck vor.
  3. Waschen Sie die Kleidung dann möglichst sofort, um zu verhindern, dass der Fleck sich festsetzt.
  4. Überprüfen Sie vor dem Trocknen die Stelle.
  5. Falls der Fleck noch nicht ganz verschwunden ist, wiederholen Sie den Vorgang.

Das geeignete Waschmittel und den passenden Fleckentferner wählen

Welches Waschmittel und welchen Fleckenentferner Sie benötigen, hängt von dem Kleidungsstück ab, aus dem Sie Blutflecken entfernen möchten. Ist das Kleidungsstück waschbar und weiß oder hell, nehmen Sie am besten Weißer Riese Universal Gel. Bei farbiger Kleidung wählen Sie Weißer Riese Color Gel. Befolgen Sie jeweils die Packungsangaben zur Dosierung für „stark verschmutzte“ Kleidung.  Beachten Sie dabei bitte immer das Pflegeetikett an Ihrer Wäsche.

Wenn Sie zuvor Sil 1-für-Alles Fleckengel oder Sil 1-für-Alles Fleckensalz auftragen, lassen sich Blutflecken noch leichter entfernen.

Wählen Sie Weißer Riese Universal oder Color Gel.

Vorbehandlung

Prüfen Sie bei farbigen Geweben immer zuerst die Farbechtheit an einer unauffälligen Stelle.

Die Reinigung von Blutflecken ist relativ leicht, solange das Blut frisch ist. Zuerst sollten Sie den Fleck sofort in kaltem Wasser auswaschen, um möglichst viel Blut direkt zu entfernen. Auf keinen Fall heißes Wasser verwenden, da es den Fleck nur noch fester im Stoff verankern würde. Zur Vorbehandlung nehmen Sie am besten Sil 1-für-Alles Fleckengel; andernfalls vor dem Waschen eine kleine Menge Weißer Riese Universal Gel (für weiße Wäsche) oder Weißer Riese Color Gel (für Buntwäsche) direkt auf den Fleck auftragen, sanft einreiben und 5 Minuten einwirken lassen.


Einweichen

Sie können zur Reinigung von Blutflecken das Kleidungsstück aber auch zuvor in einer Lösung aus Weißer Riese Universal Gel oder Weißer Riese Color Gel mit Sil 1-für-Alles Fleckensalz einweichen. Lassen Sie das betroffene Teil 10 Minuten lang einweichen und waschen Sie es dann erneut.


Waschen

Nach der Vorbehandlung waschen Sie das Gewebe mit einem Weißer Riese Waschmittel.


Flecken überprüfen

Überprüfen Sie, ob der Fleck verschwunden ist. Wenn nicht, wiederholen Sie die Fleckbehandlung.


Blutflecken aus speziellen Wäschearten und Geweben entfernen

Blutflecken in Baumwollhemden und Jeans können leicht entfernt werden, indem sie vorbehandelt und anschließend mit Weißer Riese Waschmittel gewaschen werden. Wissen Sie aber auch, wie man Blut aus Bettlaken, Unterwäsche oder empfindlichem Gewebe, wie Wolle oder Seide, entfernt?

Wenn Blut, insbesondere Menstruationsblut, auf Bettlaken oder -decke gelangt ist, lassen sich auch hier die Flecken, wie oben beschrieben, entfernen. Dabei ist die Vorbehandlung des verschmutzten Bereichs besonders wichtig, und je nach Fleck sollten die betroffenen Textilien vor dem Waschen noch eine Weile eingeweicht werden.

Bevor Sie empfindliches Gewebe, wie Wolle oder Seide, vorbehandeln, lesen Sie immer das Pflegeetikett und die Packungshinweise, um sicherzugehen, dass der Fleckentferner für die Anwendung auf diesem Gewebe geeignet ist. Versuchen Sie auch bitte nicht, Blutflecken mit einem Hausmittel, wie Salz, zu entfernen. Im Gegensatz zu Waschmitteln, wie Weißer Riese, Sil und Perwoll, eignet sich Salz nicht für das Waschen von fleckigen Textilien. Es kann in der Waschmaschine zu Korrosion führen, was die Lebensdauer der Maschine verkürzt.

Besonderheiten bei Blutflecken

Handelt es sich um einen bereits getrockneten Blutfleck oder einen älteren Fleck, den Sie erst kurz vor dem Waschen des Kleidungsstücks bemerken? Die Entfernung von Blutflecken nach dem Waschen und Trocknen ist schwierig, aber nicht unmöglich. In diesem Fall können Sie die Kleidung zunächst in einem Gemisch aus Weißer Riese Waschmittel und warmem (nicht heißem) Wasser einweichen. Behandeln Sie den Bereich dann mit Sil 1-für-Alles Fleckengel vor; andernfalls können Sie eine kleine Menge Weißer Riese Universal Gel (für weiße Wäsche) oder Weißer Riese Color Gel (für Buntwäsche) direkt auf den Fleck auftragen, sanft einreiben und 5 Minuten einwirken lassen. Dann wie gewohnt waschen. Bei empfindlichem Gewebe bitte kein enzymhaltiges Waschmittel verwenden. Weichen Sie es stattdessen in warmem Wasser ein.

Nach Halloween könnte auch Kunstblut ein Problem darstellen. Da Kunstblut Öle enthält, behandeln Sie es wie einen Fett- oder Ölfleck. Tupfen Sie es ab, um möglichst viel von dem Fleck zu entfernen. Dann behandeln Sie den Bereich vor und waschen das Kleidungsstück bei der höchsten Temperatur, die für die Art von Gewebe geeignet ist.

Ob Sie sich geschnitten haben oder auf andere Weise Blut an die Kleidung geraten ist – mit Blutflecken auf Ihrer Kleidung brauchen Sie sich nicht abzufinden. Mit diesen Tipps können Sie jeden Fleck erfolgreich bekämpfen.